Häufige Fragen

Inhaltsübersicht

Wie teuer ist eine Gebäudeversicherung im Jahr?
Was ist bei einer Wohngebäudeversicherung versichert?
Ist eine Gebäudeversicherung Pflicht?
Wer zahlt die Gebäudeversicherung Mieter oder Vermieter?
Welche Versicherung für Vermieter?

 

Wie teuer ist eine Gebäudeversicherung im Jahr?

Die Höhe der Kosten für Wohngebäudeversicherungen hängt von vielerlei Faktoren ab. Bauartklasse, Alter, Zustand und Wohnfläche gehören u.a. dazu. Auch der gewünschte Leistungsumfang, Feuer, Leitungswasser, Sturm / Hagel oder auch Elementar wirkt sich direkt auf die Kosten der Wohngebäudeversicherungen aus. Wie teuer ist eine Gebäudeversicherung im Jahr für Ihre Immobilie?

Was ist bei einer Wohngebäudeversicherung versichert?

Wohngebäudeversicherungen lassen sich mit den unterschiedlichesten Leistungsmerkmalen abschließen. Die Basis bildet fast immer die Feuerversicherung. Darauf aufbauend folgen dann die Leistungswasserversicherung, die Versicherung für Schäden durch Sturm und Hagel oder auch die Naturgefahren Versicherung zum Schutz vor Elementargefahren.

Weiterhin sind versicherbar Schäden durch Rauch und Ruß oder auch Schäden, die durch grob fahrlässiges Verhalten verursacht wurden. Wichtig ist, die einzelnen Wohngebäudeversicherungen im Vergleich gegenüber zu stellen, damit Sie die Unterschiede im Detail erkennen können.

Wenn Sie genau wissen möchten, was bei einer Wohngebäudeversicherung versichert ist, wenn Sie Ihr eigenes Objekt versichern möchten, dann nutzen Sie dafür unseren Wohngebäudeversicherung Rechner.

Ist eine Gebäudeversicherung Pflicht?

Der Abschluss von Wohngebäudeversicherungen ist keine Pflicht. Allerdings kann es sein, dass Banken im Rahmen der Immobilienfinanzierung den Abschluss einer Wohngebäudeversicherung vorschreiben. Somit ist, sofern Ihre Bank dies verlangt, eine Wohngebäudeversicherung Pflicht, wenn Sie ansonsten keine Finanzierung erhalten würden.

Ist eine Wohngebäudeversicherung Pflicht für Sie, dann nutzen Sie unseren Wohngebäudeversicherung Rechner zum finden einer günstigen Wohngebäudeversicherung.

Unabhängig davon, ob eine Gebäudeversicherung Pflicht für Sie ist oder nicht empfehlen wir keinem Immobilienbesitzer sein(e) Objekte unversichert zu lassen.

Wer zahlt die Gebäudeversicherung Mieter oder Vermieter?

Die Kosten für Wohngebäudeversicherungen übernehmen der oder die Gebäudeeigentümer. Allerdings können die Wohngebäudeversicherung Kosten auf die Mieter im Zuge der Nebenkostenabrechnung umgelegt werden. Ist dies der Fall, haben Mieter auch Anspruch auf Leistung aus dem Wohngebäudeversicherung Vertrag, wenn es zu einem Schadensfall kommt.

Welche Versicherung für Vermieter?

Welche Versicherung für Vermieter wichtig ist, richtet sich danach, ob es sich um ein vermietetes Einfamilienhaus oder Mehrfamilienhaus handelt. In jedem Fall raten wir zum Abschluss von Wohngebäudeversicherungen für die einzelnen Objekte.

Ist für vermietete Objekte die Gebäudehaftpflicht für Haus- und Grundbesitzer nicht im Rahmen der Privathaftpflicht versichert, wird zusätzlich eine separate Haus- und Grundbesitzer Haftpflichtversicherung benötigt.

Hinzu kommt die Möglichkeit, eine Vermieter Rechtsschutzversicherung abzuschließen. Welche Wohngebäudeversicherung für Vermieter in Frage kommt, erfahren Sie im nachfolgenden Wohngebäudeversicherung Rechner.